Zusammenbau der Y-Achse – Teil 2

Der Zusammenbau schreitet voran

Im ersten Teil des Beitrages habe ich schon beschrieben, wie der Aufbau des Y-Achse aussieht und warum ich mich dafür entschieden habe. Geplant war es, das Gestell direkt im Januar bearbeiten zu lassen und die Absätze für die Linearführungen zu erstellen. Leider wurde der Termin wegen anderen Proritäten beim Dienstleister schon mehrmals verschoben. Ich habe deshalb die Zeit schon mal genutzt und die Einzelteile der Achse zusammengestellt, um einen Eindruck von der ganzen Baugruppe zu bekommen.

Geschweißtes Gestell der Y-Achse

Auf dem Bild kann man das geschweißte Stahlgestellt mit Linearführungen und Seitenflansch erkennen. Die Schweißnähte habe ich mit einer Fächerscheibe sauber geputzt. Sieht in jedem Fall schon sehr wuchtig aus, wenn es auf der Werkbank liegt. Wenn das Gestell nun im März 2018 vom Bearbeiten zurück kommt, werde ich es spachteln und lackieren. Nun hoffe ich, dass der Termin nicht nochmal verschoben wird.

 

2 Kommentare

  1. Schönes Projekt und sehr massive Bauweise. Den Artikel zum Thema Not-Halt fand ich auch ziemlich informativ – hier muss ich noch nachrüsten, ist nämlich aktuell bei uns noch ein harter Not-Aus.

    Bin auf die nächsten Artikel gespannt!

    Grüße,
    André

    1. Hallo Andre,

      vielen Dank für dein Lob und den Kommentar.

      Ich kann die Pilz-Komponenten sehr empfehlen. Egal ob kompakte Kleinsteuerung oder konventionelles Relais.

      Gruß Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.