Öl-Zentralschmierpumpe gekauft

Bei meinen regelmäßigen Suchen im Internet nach Teilen für meine Fräsmaschine bin ich eines Abends auf eine Öl-Zentralschmierpumpe der Firma SKF Vogel gestoßen. Bisher hatte ich mich mit diesem Thema noch nicht richtig beschäftigt. Da die Auktion jedoch nur noch wenige Tage lief, habe ich mich kurzer Hand mit Anleitungen und Literatur in das Thema eingearbeitet. Das Ergbnis: Die neuwertige Zentralschmierpumpe vom Typ MKU11-KW2-0005 ist für meine Ansprüche bestens geeignet, da sie sehr kompakt ist und durch einen maximalen Druck von 16bar, gut in mein recht kleines System passt. Insgesamt sollen mit der Pumpe später 16 Schmierstellen versorgt werden. Da sich die Wege zur weit entferntesten Schmierstelle auf maximal 8m beschränken, sollten die 16bar Druck vollkommen genügen. Nachdem das Paket etwas verspätet bei mir ankam, habe ich die Pumpe sofort an ihrem späteren Platz, auf einem Aluminiumblech montiert und elektrisch angeschlossen.

Vogel MKU11 Zentralschmierpumpe an ihrem Platz

Angesteuert wird die Pumpe über ein Relais im Schaltschrank. Das Schmierintervall werde ich später in der Soft-SPS einstellen und einen entsprechenden Timer programmieren. Das Abschmieren wird dann nach dem Einschalten der Maschine erfolgen. Wenn die restliche Mechanik steht, werde ich noch die passenden Kolbenverteiler von SKF bzw. Vogel kaufen. Bis dahin werde ich noch die Schmiermengen meiner Mechanik prüfen, damit ich die richtigen Kolbenverteiler und Leitungen kaufen kann. Für die Leitungen der Zentralschmierung habe ich bis jetzt PA-Schläuche mit den Durchmessern 6mm und 4mm vorgesehen.

Die Schläuche sind nach Datenblatt für diese Anwendung geeignet und sollten den 16bar Druck standhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.